#VikingInternationalPenPals

Das internationale Viking Blogger Box Projekt

[Werbung/PR-Sample/Namensnennung]

Ein handgeschriebener Brief

Vor ein paar Wochen habe ich von der Firma Viking ein tolles Überraschungspaket bekommen, mit dessen Inhalt ich mich bei der Aktion zum Welttag des Briefeschreibens, der am 1. September statt findet, beteiligen durfte. Ich fand die Idee der #VikingInternationalPenPals von Anfang an super, da ich früher sehr viele Brieffreundschaften gepflegt habe, leider aber zu niemandem mehr Kontakt habe. Schade eigentlich …

Welttag des Briefeschreibens

Logo World Letter Writing Day

Der World Letter Writing Day wurde von Richard Simpkin, einem australischen Künstler, Fotograf und Autor im Jahr 2014 ins Leben gerufen. Simpkin wollte in einer immer schneller digitalisierenden Welt den Menschen ein Innehalten verschaffen durch den Fokus auf das geschriebene Wort. Im Grunde geht es einfach nur darum, Stift und Papier in die Hand zu nehmen und einen Brief zu schreiben.

Das Viking Blogger Box Projekt

Zum Welttag des Briefeschreibens wurde heuer von der Firma Viking die #VikingInternationalPenPals-Aktion ins Leben gerufen. Es sollen dabei klassische, schriftliche Kommunikation und Brieffreundschaften in Zeiten einer digitalisierten Welt zelebriert werden. Dass ich dabei mitmachen würde, war doch zu erwarten, oder? ;-) Natürlich ist gerade für mich als Blogger die digitale Kommunikation wichtig, aber seien wir mal ehrlich: Wer freut sich nicht über einen von Hand geschriebenen Brief in seinem Postkasten???

Und eines kannst du mir glauben, ich habe es tatsächlich zelebriert und viele Stunden damit verbracht den ersten Brief zu schreiben. Was ich dabei unbedingt auch machen wollte, waren kurze Videos, damit ich anschließend mein schon lange geplantes erstes Video-Projekt in Angriff nehmen konnte. Was daraus entstanden ist, kannst du dir gleich ansehen. Ich hoffe, es gefällt dir. Man kann jedenfalls gut erkennen, welchen Spaß ich an der gesamten Aktion hatte und auch noch immer habe :) Was die Video-Produktion anbelangt, muss ich mich jetzt einfach selber einmal bei der Nase nehmen. Denn was sage ich immer bei meinen Workshops bzw. in meinen BüchernP R A C T I C E   M A K E S   P R O G R E S S !

In meinem Blogger-Überraschungspaket war wirklich alles, was ich brauchte, um einen richtig tollen klassischen Brief zu schreiben. Wenn du mehr dazu erfahren möchtest, kannst du gerne auf meinem Instagram-Account @papier.liebe und in den Story-Highlights auf “VIPP” klicken, da habe ich das “Unboxing” für dich festgehalten. Jedenfalls fand ich von meinem eigens gebrandeten Briefpapier, über ein Wachssiegel-Set bis hin zu Briefmarken alles vor, was ich mir nur vorstellen konnte. Ich war – und bin es ehrlich gesagt noch immer – sehr beeindruckt von dem Paketinhalt. Vielen Dank an dieser Stelle auch noch einmal an Viking Österreich.

Äußerst spannend war, dass ich eine unbekannte Adresse im Paket vorfand … die Adresse meiner “neuen” Blogger-Brieffreundin Beatrice aus Italien. 

Zuerst dachte ich nur, oh Mann, hätte ich doch meine Italienisch-Kenntnisse in den letzten Jahren nicht so einfach unter den Teppich gekehrt … dann hätte ich jetzt ein paar Zeilen auf italienisch schreiben können. Aber dazu reichen meine Kenntnisse leider bei weitem nicht mehr aus … deshalb der Brief auf Englisch.

To write is human, to receive a letter: Devine!!

Susan Lendroth

#VikingInternationalPenPals

Mein erster klassischer Brief seit vielen Jahren und es ist mir gar nicht so leicht gefallen. Ich hatte bei jedem Wort irgendwie „Angst“, dass ich mich verschreiben könnte … ich konnte ja nicht – wie gewohnt – einfach auf „Löschen“ drücken und es noch einmal schreiben. Ich habe auch eine Weile gebraucht, bis ich einen Schreib-Rhythmus und den entsprechenden Flow gefunden habe. Und dann kam noch hinzu, dass es für mich sehr ungewohnt war, einer Person zu schreiben, die ich überhaupt nicht kannte – nicht einmal von Facebook und Co. Und allein dieser Gedanke stimmt mich nachdenklich.

Lebe ich selber auch schon soweit in der virtuellen Welt, dass ich Personen und deren Geschichten großteils nur mehr aus dem Internet kenne? Bis zu einem gewissen Maß wahrscheinlich schon 🤔 … denn um ehrlich zu sein, hatte ich als erstes auf die Website geschaut, als ich die Adresse von Beatrice in meinem Paket fand. Denn ich wollte natürlich wissen, an wen ich meinen Brief schreiben werde. Nun ja, das Internet ist eben Fluch und Segen zugleich! Jedenfalls habe ich danach meinen Computer gegen Gänsekiel und Tinte getauscht und die ersten Zeilen verfasst. Es war ein herrlich entspannendes Gefühl, die Feder über das Papier kratzen zu hören und ich hatte richtig viel Spaß beim Schreiben.

Inzwischen habe auch ich einen Brief von Beatrice erhalten, denn das #VikingInternationalPenPals-Projekt geht natürlich auch vice versa. Ich habe mich sehr gefreut, als ich zwischen all den Rechnungen und dem Werbematerial ihren Brief in meinem Postkasten vorfand. Ein schöner Moment, den ich gerne öfter haben möchte. Deshalb werde ich bald wieder meine nächsten Zeilen an Beatrice verfassen.

So … und jetzt frage ich dich: Wann hast du das letzte Mal einen Brief oder eine Postkarte geschrieben??? OK, dann wird es Zeit gleich mal Stifte und Papier in die Hand zu nehmen. Ich freue mich jedenfalls immer über Post ;-)

Zum Abschluss habe ich noch eine handgeschriebene persönliche Botschaft für dich:

In diesem Sinne:

HAPPY LETTERING &
HAPPY WORLD LETTER WRITING DAY

Katja Haas PapierLiebe Unterschrift

PS: Wenn auch du mehr über meine Brieffreundin erfahren möchtest, dann klick doch einfach mal auf ihre Website www.thedearyouproject.com – Beatrice hat definitiv Erfahrung mit klassischer Brieffreundschaft und schafft es, ganz nebenbei bemerkt, nicht nur ihren Instagram-Account, sondern auch ihre Website in einem Farbstil zu halten. Das finde ich absolut faszinierend. Da bin ich wohl ganz klar der bunte Vogel von uns beiden ;-)

D i e s e   B e i t r ä g e   k ö n n t e n   d i r   a u c h   g e f a l l e n

Menü